Nie wieder die Beine, Achseln oder den Intimbereich rasieren, wachsen, epilieren – wer von uns wünscht sich das nicht? Wer es haarfrei liebt, hat sich wahrscheinlich schon mit sämtlichen Arten der Haarentfernung befasst, einige vermutlich auch schon ausprobiert. Fast allen Haarentfernungs-Methoden ist dabei eins gemein: Sie tun weh, die Ergebnisse halten einige Wochen.

Was wäre aber, wenn Sie nach mehreren Sitzungen bzw. Behandlungen nie wieder zum Rasierer, Epilierer, Sugaring oder Waxing greifen müssten? Was, wenn die lästigen Härchen nie wieder nachwachsen und Sie dauerhaft glatte Haut da haben, wo Sie es wollen? Für diesen Fall gibt es die sogenannte Laser-Haarentfernung oder Laserepilation, kurz IPL (Intense Pulsed Light).

Diese Methode verspricht, dass nach ca. vier bis zehn Sitzungen – je nach zu enthaarender Körperregion – dort nie wie ein Härchen sprießt. Der Vorteil dieser Technik: Sie ist so gut wie schmerzfrei. Der Nachteil – zumindest auf den ersten Blick: Die Kosten, denn diese können erst einmal sehr hoch erscheinen. Was sich hinter der Laserhaarentfernung versteckt, erfahren Sie hier.

Haarentfernung mit Laserepilation – was ist das?

IPL ist die Wunderwaffe in der Dilapidation, die schon seit Jahren Schlagzeilen macht. Hinter der Abkürzung versteckt sich Intense Pulsed Light. Die Haarentfernung mit dieser Lasertechnik erfolgt mit Hilfe von Licht. Dieses wird vom Melanin in den Haaren absorbiert und von dort in die Follikel und Haarwurzeln geleitet. Die erzeugte Hitze tötet die Wurzeln ab, die Haare wachsen nicht nach.

Der Vorteil dieser Lasermethode: Sie ist tatsächlich für jede Körperzone einsetzbar. Da es sich um eine sanfte Methode handelt, ist sie quasi ideal für das Gesicht und den Intimbereich. Bis das Ergebnis für Sie zufriedenstellend erreicht ist, bedarf es allerdings mehrerer Behandlungen (4-10), die in einem bestimmten Turnus erfolgen sollten. Empfohlen ist folgender Enthaarungs-Rhythmus:

  • Die Beine können Sie in einem Wochenabstand von 8 bis 12 Wochen behandeln lassen
  • Für den Rücken sollten Sie ca. 6 bis 8 Wochen Enthaarungsabstand einplanen
  • Für Po/Rumpf wird ein Wochenabstand von ca. 6 bis 8 Wochen empfohlen
  • Das Gesicht benötigt eines Wochenabstand von 4 bis 6 Wochen

Was muss ich bei der dauerhaften Haarentfernung mit dem Laser beachten?

Wie erwähnt, zielt der Laser bei IPL auf die Farbpigmente (Melanin) der Haare. Was schneller ins Auge fällt, kann erfolgreicher „beseitigt“ werden: Die dunklen Haare. Diese haben einen höheren Anteil an Farbpigmenten, als z. B. blond oder grau. Damit die Behandlung ein voller Erfolg wird, gilt es, vor und nach der Sitzung einige Dinge zu beachten.

So wird Ihnen Ihre Kosmetikerin empfehlen:

  • 2 Wochen vor und 8 Wochen nach der Behandlung Sonne und Solarium zu meiden
  • Direkt vor der Laserbehandlung weder Parfum, noch Shampoo zu verwenden
  • Einen Monat vor der Sitzung nicht mehr zu rasieren, wachsen oder epilieren
  • Lange Haare etwas zu kürzen, damit die Prozedur weniger schmerzt

Ganz wichtig ist natürlich, dass Sie die Haarentfernung mit Laser ausschließlich von einer Kosmetikerin mit einer qualifizierten Fachausbildung durchführen lassen. Gerade, wenn es um die Kosten geht, neigen einige vielleicht dazu, zu einem „Billig-Anbieter“ zu gehen. Entscheiden Sie sich stattdessen z. B. für uns von dauerhafte-haarentfernung-stuttgart.expert – hier sind Sie in den richtigen Händen!

Sind Sie auf der Suche nach einer zielführenden und langfristigen Methode, um sich lästiger Härchen an Armen, Beinen, Po, Gesicht oder Intimbereich zu entledigen? Möchten Sie nie wieder zum Rasierer greifen, wenn es um die Enthaarung der Achseln geht? Dann rufen Sie uns noch heute für Ihre Laser-Beratung in Lichtgeschwindigkeit an unter +49 (0)711 67471310 oder schreiben Sie uns hier: GRATIS Beratung Haare entfernen lassen mit Laser